Die Macht des Mitgefühls

18. Juli 2013

Spiegel 29/13

Hirnforscher erkunden das Geheimnis der Empathie. Neue Befunde der Hirnforschung zeigen: Unsere soziale Natur ist tief in den Neuronen des Gehirns verankert. Mächtige Schaltkreise lassen den Menschen spüren, was andere empfinden – Freude und Ekel, Schmerz und Erfolg.Neurowissenschaftler erproben, wie sich die Empathie durch Training steigern lässt. Mehr dazu im aktuellen Spiegel.

Mitgefühl ist auch ein essentieller Begriff der buddhistischen Geistesschulung und Ethik und wird in Kontemplationsübungen geweckt und geübt.