Wie vor Was: „…Dinge im Leben passieren sowieso spontan.“

7. April 2014

Fortsetzung des Textauszuges des neuen Buches „Wie vor Was – Zauberformel für Zufriedenheit und Zuversicht“ von Karl Ludwig Leiter.

Die meisten wichtigen Dinge im Leben passieren sowieso spontan – ohne aufwändige Berechnung der Vor- und Nachteile, ohne Zweifel und ohne komplizierte Konzepte. Menschen verlieben sich spontan, auf den ersten Blick; ergreifen Gelegenheiten ohne Zögern; handeln klug auch ohne langes Nachdenken; tun instinktiv das Richtige. Locker und unverkrampft. Spontan und schnell. Geistesblitze tauchen plötzlich auf – einfach so – und rettende Einfälle kommen aus dem Nichts. Grundlos passiert das Passende und das einzig Richtige kommt genau zur rechten Zeit.

Durch Meditation lernen wir, die Dinge so zu sehen, wie sie sind.

Man kann solche Momente einladen. Man kann sie in gewisser Weise kultivieren. Man kann die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sie uns häufiger begegnen. Man kann solchen Momenten eine breite Landebahn bereiten. Dafür offen sein. Sie zulassen. Sie willkommen heißen.

In der Meditation erschließen wir uns einen weiten und offenen Raum, in dem wir unser ganzes Potential frei entfalten können. Dieser Raum ist nicht feindlich und kalt. Er ist voller Energie, lebendig, freudvoll und wach. In diesem Raum hat alles seinen natürlichen Platz. Das WAS  hat seinen Platz und das WIE  hat seinen Platz.

Textauszug Nr.2 aus Karl Ludwig Leiters neuem Buch “Wie vor Was – Zauberformel für Zufriedenheit und Zuversicht”. Ab 21. April im Buchhandel erhältlich!

Zur Bestellung

Sehen sie auch: das Seminar zum Buch – Mehr Infos und Termine

Textauszug Nr. 1: Wie kann so eine Übung, bei der man nichts tut, unser Leben so tiefgreifend ändern? Mehr